3 Labortechniker bei der Arbeit

Kosten für Zahnimplantate

Immer eine individuelle Kalkulation

Was kosten Implantate? Ein Implantat, das einen verlorenen natürlichen Zahn ersetzt, ist eine maßgeschneiderte und individuelle Lösung. Genauso individuell sind die Kosten für ein Zahnimplantat und können nicht pauschal beziffert werden. In die Kalkulationen fließen verschiedene Komponenten, wie Aufwand der Operation, Materialien oder auch Zahntechnik mit ein.

Welche Leistungen werden für das Zahnimplantat erbracht?

Der behandelnde Implantologe erstellt eine genaue Diagnostik und Planung für das Implantat, betreut einen eventuell notwendigen Knochenaufbau und führt die Operation und alle benötigten Behandlungen zur Implantation durch. Unter Umständen kommt die 3D-Diagnostik und Schablonenherstellung zum Einsatz und das 360°zahnlabor fertigt mit modernster Technik die aufzusetzende Krone an. Hinzu kommen noch die Verbrauchsmaterialien der Behandlung.

Diagnostik für das Zahnimplantat

Ein Großteil der Kosten wird maßgeblich durch die Komplexität des jeweiligen Eingriffs bestimmt. Davon abhängig ist auch der Umfang der Planung und die Wahl des zweckmäßigen Diagnostikverfahrens. Gerade die vorherige sorgfältige Diagnostik sichert den erfolgreichen Eingriff und ein zufriedenstellendes Ergebnis bei einem Zahnimplantat und je nach Befund sind unterschiedlich aufwändige Diagnostikverfahren notwendig. Da das Zahnimplantat so besonders präzise geplant werden kann, setzen auch wir bei schwierigen Implantaten die digitale Volumentomographie (DVT) ein, die detaillierte 3D-Bilder der Kiefer, Zähne und sogar Nervenbahnen liefert.

Zahnimplantat-Kosten und Knochenaufbau

Bei nicht ausreichend vorhandener Knochensubstanz ist ein Knochenaufbau für das erfolgreiche Einsetzen eines Zahnimplantats notwendig. Die Kosten hängen hier vor allem davon ab, in welchem Umfang der Knochen im Vorfeld wieder aufgebaut werden muss. Das Auseinanderziehen von Knochen, damit diese durch die knocheneigene Bruchheiliung an Höhe gewinnen oder das “Bone Splitting” zur Knochenspreizung sind mögliche Methoden. Punktuell kommen der einfache, interne oder der schwierigere externe Sinuslift zum Einsatz, die beide für den sicheren Halt eines Implantats die Knochenhöhe an der Stelle entsprechend anheben. Die Knochenaufbauverfahren werden bei den Zahnimplantat-Kosten auch entsprechend berücksichtigt.

Kosten der Zahntechnik

Auch das 360°zahnlabor ist bei einem professionellen Zahnimplantat beteiligt. Im Rahmen der Diagnostik fertigen unsere Zahntechniker falls benötigt eine Messschablone an, die beim Röntgen Referenzkörper fixiert und so ein Ausmessen auf den Röntgenaufnahmen ermöglicht. Für ein kalkuliertes und exaktes Setzen des Implantats kann auch mittels der aus der DVT gewonnenen Daten eine 3D-Bohrschablone, eine Schiene, angefertigt werden. Durch diese kann das Zahnimplantat dann ganz genau in den Kieferknochen eingebracht werden. Auch der sichtbare Zahnersatz, der auf das Implantat gesetzt wird, stellen die Zahntechniker her.

Honorar und Materialkosten

Ihr Zahnarzt führt neben der vorangehenden Planung und Diagnostik für das Zahnimplantat auch den ambulanten, chirurgischen Eingriff durch, der je nach Komplexität und Anzahl von Implantaten unterschiedlich aufwändig ist. Neben den Materialkosten für Implantat und Zahnersatz selbst werden während der Behandlung auch noch weitere Verbrauchsmaterialien verwendet, beispielsweise biokompatible Membran, Einmalbohrer und gängige OP-Materialien.

Kostenübernahme der Krankenversicherung

Die privaten Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für ein Zahnimplantat, in dem Umfang wie dies im individuell vereinbarten Tarif inkludiert ist. Auch die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) beteiligen sich seit 2005 mit festen Zuschüssen bei Zahnimplantaten. Die GKV bezuschusst den angefertigten und schlussendlich auf das Implantat angebrachten Zahnersatz. Die Höhe der Zuschüsse hängt dabei von der individuellen Situation und dem Befund ab. Damit ein Zuschuss gewährt werden kann, erstellen wir den erforderlichen Heil- und Kostenplan, der dann von der Krankenkasse vorab genehmigt wird.

Zahnärztliche Beratung notwendig

All diese Faktoren kommen bei jedem einzelnen Fall eines oder mehrerer Zahnimplantate ganz unterschiedlich zum Tragen. Nach einer ersten Beratung und Einschätzung der Behandlungskomplexität erstellen wir eine individuelle Kalkulation. Unser kostenloser Beratungsservice steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und ist Ihnen behilflich bei der Kommunikation mit der Krankenversicherung.

Sie haben weitere Fragen zu Zahnimplantat und den Kosten? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie individuell bezüglich der Zahnimplantatkosten bei einem Termin vor Ort in unserer Zahnarzt-Praxis in Düsseldorf.

Implantate mit 3D Diagnostik