Zähne putzen

Richtig Zähneputzen

Was Sie bei der täglichen Zahnpflege beachten sollten

Jeder ist sich der Wichtigkeit der täglichen Zahnpflege und des Zähneputzens bewusst. Vielfach werden die Zähne zwar regelmäßig nach den Mahlzeiten geputzt, aber nicht immer korrekt oder in der optimalsten Weise. Eine effektive und sorgfältige Zahnpflege ist der Grundstein Ihrer Zahngesundheit und damit auch Ihrer gesamten Gesundheit.

Zähneputzen – Regelmäßigkeit und Dauer

Putzen Sie mindestens zweimal täglich nach den Mahlzeiten Ihre Zähne. Für das Zähneputzen sollten Sie jeweils mindestens zwei Minuten aufbringen, um die Zahnoberflächen gründlich von allen Belägen zu befreien. Besonders morgens haben wir es oft eilig und nehmen uns nicht ausreichend Zeit unsere Zähne zu pflegen. Um ein Gefühl für die nötige Zeit zu bekommen, können Sie die Timer-Funktion Ihres Smartphones nutzen oder auch eine einfache Eieruhr. Die Regelmäßigkeit und die angemessene Dauer sind mit am wichtigsten.

Die richtige Technik beim Zähneputzen

Es gibt einige Techniken die Sie beim Zähneputzen anwenden können. Dazu zählen die Bass-Methode, die Stillmann-Methode oder auch die Rotationsmethode, die teilweise schwierig zu erlernen sind und auch nicht für jede Patientin oder jeden Patient geeignet ist. Ob und welche dieser spezielleren Methoden für Sie geeignet ist, genauso wie die Demonstration und das Einüben der Zahnputztechnik besprechen wir mit Ihnen in unserer 360°zahnpflege. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen sich an folgendes generelles Vorgehen zu halten:

  • Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich, zwei Minuten lang nach den Mahlzeiten
  • Setzen Sie die Zahnbürste in einem 45°-Winkel zur Zahnwurzel am Zahnfleischrand auf.
  • Beginnen Sie mit kleinen rüttelnden Bewegungen und streichen dann mit der Zahnbürste Richtung Kaufläche.
  • Gehen Sie dann zur nächsten Zahngruppe über.
  • Putzen Sie sowohl die Außenseite, die Innenseite als auch die Kaufläche Ihrer Zähne
  • Üben Sie beim Zähneputzen nicht zu viel Druck mit der Zahnbürste aus

Schenken Sie diesen Bereichen besondere Aufmerksamkeit beim Zähneputzen:

Die richtige Zahnbürste zum Zähneputzen

Die Zahnbürste, die Sie zum täglichen Zähneputzen verwenden, sollte möglichst weiche oder mittelharte Kunststoffborsten haben. Zu harte Borsten erwecken zwar den Eindruck des besonders gründlichen Reinigens, sind aber zugleich auf Dauer meist zu aggressiv zum Zahnschmelz. Ein kleinerer Bürstenkopf ist zudem einem größeren vorzuziehen, da Sie so auch die schwieriger zu erreichenden Stellen im Mund, wie die Backenzähne, gut putzen können.

Für viele stellt die elektrische Zahnbürste eine effektive und komfortable Alternative zur Handzahnbürste dar. Die elektrische Zahnbürste putzt die Zähne sorgfältig und gründlich ohne eine besondere Technik zum Zähneputzen erlernen zu müssen. Wechseln Sie die Zahnbürste aus, wenn die Borsten abgenutzt sind oder spätestens alle drei Monate.

Zähneputzen mit geeigneter Zahnpasta

Finden und benutzen Sie die Zahnpasta, die für Ihre Zahnpflege und Zahngesundheit die passende ist. Grundsätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Zahnpasta nicht zu viele Schleifstoffe hat. Dies erkennen Sie an einem niedrigen RDA-Wert. Außerdem sollte die Zahnpasta zwischen 10% und 15% (1000ppm – 1500ppm) Fluorid enthalten. Ihr Kind sollte die Milchzähne mit einer speziellen und altersgerechten Kinderzahncreme putzen.

Zahnpflege beginnt beim Zähneputzen

Mit dem richtigen und regelmäßigen Zähneputzen beginnt die sorgfältige und wichtige Zahnpflege. Zudem sollten Sie regelmäßig Zahnseide verwenden, um auch die Zahnzwischenräume von Essensresten und Belägen zu befreien, denn dort kommen Sie mit der Zahnbürste nicht hin. Auch eine professionelle Zahnreinigung sollte ein- bis zweimal pro Jahr Teil Ihrer Zahnpflege-Routine sein.

Sie möchten sich zum Thema Zähneputzen und Zahnpflege weiterführend informieren? Unser Fachbereich 360°zahnpflege berät Sie gerne bei allen Fragen zur Prophylaxe. Vereinbaren Sie einen Termin unserer 360°zahn Praxis in Düsseldorf Oberbilk.

Jetzt Termin vereinbaren