Gibt es bald einen Impfstoff gegen Karies?

Impfstoff gegen Karies

Karies ist eine Krankheit, die weltweit wohl am verbreitetsten ist. Die Standards für die Mundhygiene sind in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert worden, zumindest in Ländern wie Europa oder Amerika. Die Bekämpfung ist dort relativ erfolgreich. Trotzdem zählt Karies zu einem globalen Problem. Ist ein Impfstoff gegen Karies eine neue Möglichkeit zur weiteren Eindämmung?

Wissenschaftler in China arbeiten an der Entwicklung

Die Zahngesundheit der Chinesen ist eine völlig andere als in Deutschland. Hier gehört, historisch bedingt, die uns bekannte Routine bei der Mundhygiene noch nicht so lange und in dem Umfang, wie bei uns, zum Alltag. Deshalb ist hier das Kariesvorkommen noch deutlich höher. Im Gegenzug dazu, gibt es trotzt des rasanten wirtschaftlichen und technologischen Fortschritts, nicht genügend ausgebildete Zahnärzte, die den enormen Bedarf an zahnärztlichen Behandlungen decken können.
Da liegt das Interesse an einem Impfstoff gegen Karies klar auf der Hand. Mit einer solchen Impfung könnten Millionen, in vergleichsweise kurzer Zeit, zu erschwinglichen Kosten, geholfen werden. Natürlich würden auch die westlichen Länder davon profitieren, denn auch hier ist Karies immer noch ein Problem.

Karies mit einer Impfung dauerhaft vorbeugen?

Das ist das Ziel der Forscher des Wuhan Institute of Virology. Sie wollten mit dem Impfstoff erreichen, dass die Karies verursachenden Bakterien gar nicht erst an der Zahnoberfläche andocken können. Die ersten Versuche mit einer Kombination aus verschiedenen Proteinen waren vielversprechend, jedoch traten noch viele Nebenwirkungen auf. In weiteren Versuchen an Ratten konnte die Nebenwirkung behoben werden und es wurde bei mehr als der Hälfte festgestellt, dass entweder der Ausbruch von Karies verhindert wurde oder bei bereits infizierten Tieren, eine Heilung zu erkennen war.

Karies ist ein globales Problem

Die Forschung für einen Impfstoff gegen Karies steckt momentan noch in den Kinderschuhen, auch wenn bereits erste Ansätze getestet wurden. Weitere klinische Studien für den Impfstoff sind nötig. Bis ein marktreifes Produkt vorgestellt werden kann, das dem globalen Problem von Karies entgegen wirkt, wird es wohl eine Weile dauern. Den Patienten bleiben weiterhin die regelmäßige Mundhygiene und Kontrolltermine beim Zahnarzt.

 

Bildquellen: © Africa Studio – shutterstock.com

Kommentare zu "Gibt es bald einen Impfstoff gegen Karies?":